Kommentare

Madagaskar öffnet seine Grenzen
In News
tontontombi
14. Nov. 2021
Na, regional werden wohl nur VIP's abgefertigt. Bei Air Austral auf dem Site: weiterhin nichts nach Madagascar. Weder nach Antananarivo, noch Nosy Be. Auf der Seite vom Airport Nosy Be sah ich jedoch, dass ein Flieger von Air Austral vor 5 Tagen (08-11-2021) angekommen sei soll. Da wunder ich mich, denn Tickets verkaufen sie nicht. Ist wohl den Politikern & deren Anhang vorbehalten. Sollen sie sich amüsieren & mögen sie sich etwas wegholen. Wir schwitzen unterdessen im Lockdown oder -out :) :) === Internationale Flüge scheinen ein paar angekommen zu sein. - Air Madagascar (Maschine von Air Europa gemietet) -Air France. Also die beiden Standardairlines. Aber wohl auch erst einer, seit das Land geöffnet wurde. Hauptsächlich an Bord: Leute die zurück wollten + ein paar Touristen. Weiterhin an regionalen Flügen dabei: Ewa Air von Mayotte nach Nosy Be und Airlink aus Südafrika nach Nosy Be. Heute scheint kein Flieger in Antananarivo anzukommen (ausser 2 Inlandsflüge). === Mauritius bricht übrigens gerade unter COVID zusammen. 80% sind geimpft; 71% Geimpfte auf den Intensivstationen. Die hatten sich 1.1/2 Jahre total abgeschlossen und haben erst vor einem Monat aufgemacht. Zudem laufen dort tricks von der Regierung: Covid Meldungen werden nicht weitergegeben. === Réunion: schreit der Präfekt auch schon wieder wegen steigenden Fällen. Die Leute ignorieren ihn schon lange. Bei mir im Viertel laufen Parties jedes Wochenende. Mein Wohnort hatte Inzidenzen von bis zu 1000, nur ich kannte niemanden, der es bekommen hatte :( Aber jetzt ist wohl ein Fall in meiner Bekanntschaft aufgekommen. Nur fragen konnte ich ihn noch nicht. Er ist übrigens geimpft, da er Nebenerkrankungen noch hat. === Schade, das Forum scheint ja auch einigermassen schleppend zu laufen.
1
0
Dürre und Hungersnot in Madagaskar
In News
tontontombi
08. Nov. 2021
Also Bärbel, der Pater Pedro verdient die Heiligsprechung. Was der gemacht hat: finde ich gut. Mir kommen fast die Tränen. Kann ich nur empfehlen: die erste Adresse in Madagaskar ! ==== Was diese "Fritzen" vom "WPF" machen ist jedoch Selbstverarschung. " Mangelernährung (Global Acute Malnutrition GAM)" Urrgh, können die sich nicht auf "Deutsch" ausdrücken, und müssen mit einer wirren Bezeichnung wie "Global Acute Malnutrition GAM" aufwarten, um so etwas simples wie "Mangelernährung" auszudrücken ??????? Vor solchen Leuten warne ich nur: das sind Abzocker ! Entweder wollen sie Eure Steuern, oder Eurer Geld ! Beidest haben diese nicht verdient ! Wer sich so wirr ausdrückt will nicht verstanden werden, sondern verwirren. Um besser abzocken zu könne. ==== Ich will von diesen erst mal sehen: wieviel verdient er (dieser tolle, weis(s)e Direktor, da) im Monat.* === Hallo ja, der Süden Madagaskars ist in Not. In aktuer Not sogar. Es gibt dort auch gute Hilfsprogramme (von Leuten, die nicht von ""Global Acute Malnutrition GAM" faseln müssen, um sich wichtig zu machen). Gerade im Moment ist es "heiss dort". Es gibt aber ein struktuelles Problem: Wasser. das ist knapp, und das (fast) jedes Jahr, und fast überall. Warum ziehen die Leute nicht weg? Ich weiss auch nicht - wahrscheinlich fehlt denen das Geld für den Bus. ich habe Berichte gehört, aus den letzten Monaten, wonach einige Frauen aus den Dörfern ihre Kinder nur mit Insekten durchbekommen haben. Ein Bekannter von mir, hat dort einen "Regenwasserspeicher" bei einer Schule gebaut (ja, er kommt von einer religiösen Sekte = Ultra-Protestanten, aber auch die helfen wenigstens ohne zu hinterfragen). Ich fand's toll ! Aber das muss mehr Wasser her: deren 15-30m3 oder 100m3 reichen nicht. Ist auch rumgeplänkel. Ein Bauer dünkt damit einen halben Tag seine Felder. ==== Soll der Madegassische Staat doch.... Ehem. Ja leider haben sie auch kein Geld. Eine Gemeinde in Madagaskar ist froh wenn sie €200/Jahr an Einnahmen hat (gibt Eurer Bürgermeister bei einem "Geschäftsessen" aus). (übrigens: die Bürgermeister sind Ehrenämter). Ich weiss, ich weiss, der "Junge DJ" knattert im 4x4 durch Antananarivo. Ach, soviel hat die Merkel doch schon im Monat veratmet. Immerhin hat er "Hilfe versprochen" die aber niemals reichen wird (irgendwie ein paar LKW mit Mais, oder so...) Er "will" eine grosse Wasserleitung aus den Anginiditra Bergen (habe ich das jetzt richtig geschrieben???) bauen lassen. Oh la la, die grossen Projekte à la Malagasy. Hoffentlich klappst, sonst werden wir ihn irgendwann köpfe? Aber genau das braucht es: viel mehr Wasser, auch zahlende Kunden dafür, und Infrastruktur. Wäre schon schön, wenn er den Rest der RN 13 mit dem Wasser asphaltieren könnte.
1
0
t
tontontombi
Weitere Optionen

Möchtest du auch coole Widgets, wie dieses Google Review Widget, für deine Webseite haben? Folge einfach unten stehendem Link. (Affiliate-Link)